Food Fotografie, © Tobias Gawrisch
Food Fotografie, © Tobias GawrischFood Fotografie, © Tobias GawrischFood Fotografie, © Tobias GawrischFood Fotografie, © Tobias GawrischFood Fotografie, © Tobias GawrischFood Fotografie, © Tobias GawrischFood Fotografie, © Tobias Gawrisch

Fantasievolle Food Fotografie mit Available Light (Workshop+Seminar) – mit Tobias Gawrisch

Tobias Gawrisch zeigt in diesem Workshop, wie nur mit dem natürlichen Licht und der Hilfe selbst gemachter Reflektoren & Abschatter appetitliche und fantasievolle Food-Fotos entstehen.

Hinweis: Im Preis des Workshops ist das Seminar „Fantasievolle Food-Fotografie“ mit Tobias Gawrisch enthalten.

Dieser Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Wichtig: Im Preis des Workshops ist ein kostenloses Messeticket enthalten.

Dieses wird aus technischen Gründen nicht im Warenkorb erscheinen, du bekommst es allerdings zusammen mit der E-Mail mit dem bestellten Workshop-Ticket ebenfalls als Print@Home-Ticket. Achtung: Dies gilt ausschließlich für Workshops, nicht für Seminare und Multivisionsshow-Tickets.

149,00 

Enthält 19% MwSt.
Ausverkauft

Nicht vorrätig

Produktbeschreibung

Referent:   Tobias Gawrisch
Datum:      Samstag, 10.06.2017
Zeit:       Seminar: 13:00 - 15:00 Uhr
            Workshop: 16:00 - 20:00 Uhr
Treffpunkt: Seminar: Hüttenmagazin - 1. OG links
            Praxisteil: Hüttenmagazin - EG links

Mitzubringen: Kamera mit Standardzoom oder Makro-Objektiv, Stativ und falls vorhanden Fernauslöser (Kabel oder Funk). Volle Akkus, leere Speicherkarten!  

Food Fotografie ist ein sehr naheliegendes, fotografisches Genre und dennoch für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei bietet die Food Fotografie einerseits einen tollen Einstieg in das Genre der Still Life Fotografie und ist andererseits auf kleinstem Raum und mit alltäglichen Gegenständen umsetzbar. Für das perfekte Ergebnis musst du aber nicht nur ein leckeres Essen haben, sondern solltest dich auch an einigen bildgestalterischen Konzepten orientieren.

Tobias Gawrisch zeigt in diesem praxisorientierten Workshop die Möglichkeiten der Food Fotografie nur mit dem natürlichen Tageslicht. Keine Blitze und erst recht kein eigenes Studio sind nötig, um faszinierende Food-Aufnahmen zu erstellen. Ein Fenster mit Tageslicht ist für viele Bildideen vollkommen ausreichend. Um das Licht dennoch lenken zu können, wirst du in diesem Workshop auch selber kleine Reflektoren, Diffusoren und Abschatter basteln, die du selbstverständlich auch mit nach Hause nehmen kannst. Mit diesen wirst du dann in Zweiergruppen deine ganz eigene Bildidee entwickeln und anschließend umsetzen.

Hierzu stehen dir diverse Gegenstände, Dekoelemente, Unter- & Hintergründe zur Verfügung. Außerdem werden dir mehrere Leckereien als Hauptmotiv zur Auswahl stehen, sodass du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst.

Tobias Gawrisch wird dir dabei seine Herangehensweisen an ein neues Foto erklären und dir so wertvolle Tipps & Tricks mitgeben, die du direkt an deinem Setup ausprobieren kannst. Von der Bildidee über den dafür nötigen Aufbau von Bildelementen und Lichtformern bis hin zur idealen Perspektive, dem Spiel mit der Tiefenschärfe und Spezialeffekten wird der komplette Workflow durchgegangen und direkt umgesetzt.

Du solltest deine Kamera bereits komplett manuell bedienen können. Die Technik wird bei diesem Workshop nicht im Vordergrund stehen. Es soll viel mehr um die kreative Entwicklung von Bildideen und deren Umsetzung gehen.

Im Preis des Workshops ist das Seminar bereits enthalten. Hier findest du noch zusätzliche Infos zum Seminarteil des Workshops.

Mitzubringen: Du brauchst deine Kamera, ein Standardzoom- (z.B. Kit-Objektiv) oder ein Makro-Objektiv, falls vorhanden. Außerdem benötigst du noch ein Stativ. Wenn du einen Fernauslöser (Kabel oder Funk) besitzt, bringe diesen auch mit.

Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene.

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Tobias Gawrisch,
geb. 1988 im Kreis Unna und aktuell wohnhaft in Mülheim an der Ruhr, fotografiert aktiv seit 2008 und hat sich Anfang 2015 dazu entschieden, sein langjähriges Hobby zum Beruf zu machen. Mit seiner Spezialisierung auf Architektur- & Food Fotografie hat er sich in der Szene schnell einen Namen gemacht und durch seine Aktivitäten auf diversen Social Media Kanälen und dem eigenen YouTube-Kanal rund um die Fotografie konnte er schnell eine stetig wachsende Fangemeinde um sich versammeln.

Tobias hat sich dazu verschrieben, selbst komplexe, fotografische Techniken, Lichtsetzungen oder Aufnahmen mit möglichst einfachen Mitteln und dem geringsten Aufwand umzusetzen und seine Erfahrungen dabei mit allen zu teilen. Seine Workshops sind immer „hands-on“, ohne unnötig lange Theorieteile. Denn erst durch das Selbermachen wird etwas wirklich verinnerlicht.