Schwarzweiß-Porträts on Location

Workshop mit Jens Brüggemann

So., 14.06.2020, 14:30 – 18:30 Uhr

Landschaftspark Duisburg-Nord

139,00 

Enthält 19% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Vorrätig

Beschreibung

Gute Schwarzweiß-Fotografien entstehen nicht indem man einfach nur die Farbsättigung von normalen Farbfotos auf Null reduziert. Wer Schwarzweiß-Fotos erstellen möchte, die eine besondere Bildwirkung entfachen, muss schon bei der Aufnahme einige Dinge berücksichtigen. Dazu gehört beispielsweise die Suche einer geeigneten Location, denn die Reduktion der Farben auf Graustufen kann dazu führen, dass manche Hintergründe todlangweilig aussehen und andere hingegen in schwarzweiß ungeheuer interessant wirken. Auch das Hervorheben von Strukturen, die Verwendung von stimmungsvollem Gegenlicht oder das aktive Setzen von hartem, ausdrucksstarken Blitzlicht gehört für einen guten Schwarzweiß-Fotografen zum Handwerkszeug. Und in der Modelfotografie gilt es dann noch das geeignete Make-up und Kleidungsstücke auszuwählen, welche besonders gut wirken wenn die Farben auf Grautöne reduziert werden.

Jens Brüggemann, Calumet-Referent, Fotobuchautor und Werbefotograf, verrät bei diesem Workshop zur Schwarzweiß-Fotografie wie man Models oder auch normale Menschen wirkungsvoll sowohl in vielen Grauwertabstufungen als auch kontrastreich stimmungsvoll in Szene setzt. Auch Tricks zur Lichtführung und zum Umgang mit dem Model, die in der Werbefotografie zum Einsatz kommen, werden verraten. Für die Aufnahmen, die auf dem Gelände des für die Schwarzweiß-Fotografie geradezu prädestinierten Landschaftsparks entstehen, steht professionelles Lichtequipment zur Verfügung.

Unter anderem werden folgende Themen angesprochen:

  • Welche Hintergründe sind besonders geeignet?
  • Warum ist das Gelände des Landschaftsparks eine wahre Fundgrube für engagierte Schwarzweiß-Fotografen?
  • Wie kann ich Strukturen im Hintergrund noch mehr zur Geltung bringen?
  • Welche Kleidung ist besonders gut geeignet um in Schwarzweiß abgebildet zu werden?
  • Was (welche Farben, welche Stoffe) sollte man bei der Auswahl der Kleidung fürs Model vermeiden?
  • Sollte sich das Model stark oder eher dezent schminken?
  • Welche Kameraeinstellungen sind bei diesem Spezialthema empfehlenswert?
  • Wie setze ich das Licht ein um viele Grautöne zu bekommen oder alternativ das Porträt möglichst kontrastreich zu erzeugen?
  • Welche Lichtstimmungen sind besonders geeignet für schwarzweiße Fotos?
  • Was kann ich in der Nachbearbeitung am Computer noch tun um den Bildlook zu optimieren?
  • Was sollte die beleuchtungstechnische Minimalausrüstung beinhalten?
  • Soll ich dem Model zwischendurch schon Fotos vom Shooting zeigen?
  • Welche Posen sind vorteilhaft und was sollte lieber vermieden werden?
  • Was ist unter rechtlichen Gesichtspunkten zu beachten (Model Release, Location, Veröffentlichung)?
  • Was sollte alles in einem Modelvertrag stehen?
  • Ist Schwarzweiß-Fotografie überhaupt noch „in“?
  • Welche Kameras/Objektive werden empfohlen?
  • Ist es vorteilhafter den Hintergrund richtig scharf darzustellen oder sollte man doch lieber mit offener Blende und schönem Bokéh arbeiten?
  • Welche Lichtstimmung passt zum jeweiligen Motiv? Wie kommt man zu einer romantischen und wie zu einer dramatischen Lichtstimmung?
  • Welche Lichteffekte (z.B. Haarlicht, Hintergrundlicht, modellierendes Streiflicht,…) können noch erzeugt werden, und inwieweit sind sie sinnvoll?

Dieser Workshop richtet sich an alle, die den künstlerischen Ausdruck von Schwarzweiß-Fotos lieben und gleichzeitig ihre Mitmenschen möglichst vorteilhaft und ausdrucksstark ablichten wollen. Nach der Vermittlung von wertvollen Tipps wird das Gelernte mit professionellen Models in die Praxis im Ambiente der alten Industriekulisse umgesetzt. Dafür stehen uns 2-3 engagierte weibliche Models und professionelles Lichtequipment (Aufheller, Abschatter, mobile Blitzanlagen) zur Verfügung. Eine kurze Einleitung über sinnvolle und notwendige Kameraeinstellungen bei der Arbeit mit Blitzanlagen zu Beginn sorgt dafür, dass auch Anfänger bei diesem Workshop unter professionellen Bedingungen die Models fotografieren können. (Eine Kamera mit Mittenkontakt oder Synchronkabelanschluss ist daher empfehlenswert, aber kein Muss.)

Mit freundlicher Unterstützung durch Calumet Photographic.

geeignet für:
Dieser Workshop ist für Anfänger mit fotografischen Grundkenntnissen und sicherer Bedienung der eigenen Kamera sowie Fortgeschrittene geeignet. 

Treffpunkt: Jugendherberge, Raum Zeche Walsum, EG (barrierefrei)
Parkplatz: Landschaftspark Duisburg-Nord, Emscherstr. 71, 47137 Duisburg 

Gratis-Messeticket: Im Preis des Workshops ist ein kostenloses Messeticket enthalten. Dieses wird aus technischen Gründen nicht im Warenkorb erscheinen, du bekommst es allerdings zusammen mit der E-Mail mit dem bestellten Workshop-Ticket ebenfalls als Print@Home-Ticket. Achtung: Dies gilt ausschließlich für Workshops, nicht für Seminare und Multivisionsshow-Tickets.

mitzubringen:
Bitte die eigene Kamera (möglichst mit Mittenkontakt/Blitzschuh) und vorhandene Objektive mitbringen, es können verschiedene Brennweiten zum Einsatz kommen. Volle Akkus, leere Speicherkarten und gute Laune bitte ebenfalls nicht vergessen.

Maximale Teilnehmerzahl: 10

Hinweis: Sollte dieser Kurs bereits ausverkauft sein wenn du ein Ticket buchen möchtest, sende uns bitte eine E-Mail und wir setzten dich auf die Warteliste.

 

Jens Brüggemann

Jens Brüggemann, © 2017: Hodzic/Brüggemann
© 2017: Hodzic/Brüggemann

(*10.03.1968) ist, nachdem er ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Ruhr-Universität Bochum absolviert hat (Studienabschluss: Dipl. Ökonom), seit 1998 als Werbefotograf selbständig. Schwerpunkte seiner fotografischen Tätigkeit sind: Beauty – Fashion – Erotic – People – Kids – Stills – Industry. Zusätzlich veranstaltet er regelmäßig Workshops und Seminare im In- und Ausland. Außerdem ist er als Berater und Dozent für führende Firmen aus der Fotoindustrie tätig. Er hat 20 Fotolehrbücher geschrieben (u.a. „Kreative Lichtführung“ und „Akt- und Erotikfotografie“ , beide  Markt+Technik Verlag, 2018) und gibt seine Kenntnisse auch in Artikeln in Fotofachzeitschriften weiter. Er hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten und zeigt seine Bilder regelmäßig in Ausstellungen.

Zusätzliche Information

Programm

Ticket

Referent

Disziplin

, , ,

Wochentag