Der kleine Schwarze – Portraits mit Aufsteckblitz

179,00 

Enthält 16% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Workshop mit Paul Leclaire
So., 11.10.2020, 15:15 – 19:15 Uhr
Landschaftspark Duisburg-Nord

Vorrätig

Artikelnummer: WS201011XX1515PLE Kategorie:

Eine Person. Eine Kamera. Ein Objektiv. Eine Lichtsituation und ein aufgestecktes Zusatzlicht. Der kleine schwarze Systemblitz. Zwei Modelle. Eine Idee. Wir wollen eine Geschichte erzählen. Weniger ist mehr.

Wir erstellen Portraits mit Aufsteckblitz. Paul Leclaire zeigt euch in diesem Workshop, dass großartige Bilder auch mit rudimentärem Einsatz von Technik entstehen können.

Wir haben eine Kamera, einen aufgesteckten Blitz und fotografieren mit wenig Gepäck. Wir sind beweglich und lernen Licht zu sehen und einzuschätzen. Was ist die richtige Lichtsituation für meine Bilder und wie setze ich die Bildidee mit meiner vorhandenen Kameratechnik um?

Wir sehen Situationen, Momente und Details der Szene und erzählen aus dem Gesehenen eine Geschichte in Bildern. Das kann geplant oder aus dem Bauch heraus passieren, denn da wir so beweglich sind und unser Licht dabei haben, können wir schnell reagieren.

Der Fotograf wird zum Choreographen oder Regisseur, der Situationen mit einem Modell inszeniert, nach erdachtem Drehbuch oder aus dem Moment heraus, Szenen entwickelt. Das Wissen um die Fototechnik, das fotografische Basiswissen, fließt im Moment der Aufnahme durch den Auslösefinger in die Kamera und belichtet das Bild. Das ist der Idealzustand, wie das Schalten beim Autofahren. Wenn ich erst über das Schalten beim Autofahren nachdenken muss, fällt das Autofahren doch sehr schwer.

Die Idee des Fotografen und äußere Bedingungen, Modell und Umgebung…und fototechnische Feinheiten, fließen im Bild zusammen.

Auf den Moment bedacht und entsprechend reagiert, werden mit wenigen Bildern Foto-Geschichten erzählt, die jeweils die spezielle fotografische Handschrift zeigt. Zu Beginn des Workshops wird in einer Vorbesprechung das formale Zusammenstellen der Bilder zur Bildergeschichte oder Präsentations-Layout gezeigt, um aus der losen Bilderfolge eine Geschichte zu erzählen, bei der die Bilder auch formal zusammenpassen und wieder eine Einheit bilden.

Paul Leclaire fotografiert bei diesem Workshop mit dem CANON ETTL Blitzsystem. Wer das ETTL Blitzen verstanden hat, hat viel vom Umgang mit dem vorhandenen Umgebungslicht verstanden, wenn er die Schatten des Motivs mit dem Blitz an das Umgebungslicht anpasst oder es akzentuiert und den ETTL-Bltz automatisch gesteuert einsetzt.

Für diesen Workshop stehen uns zwei Modelle zur Verfügung. 

Hinweise

  • Geeignet für: Anfänger, die ihre eigene Kamera aber schon bedienen können und sich im Kameramenü zurecht finden und Fortgeschrittene, die ihr kreatives Auge schulen möchten.
  • Treffpunkt: Jugendherberge, Fahrradhalle 1, EG
    Parkplatz: Landschaftspark Duisburg-Nord, Emscherstr. 71, 47137 Duisburg
  • Mitzubringen: Die eigene Kamera, euren Aufsteckblitz, volle Akkus, leere Speicherkarten
  • Mindestteilnehmerzahl: 4
    Maximale Teilnehmerzahl:
    12
  • Sollte dieser Kurs bereits ausverkauft sein wenn du ein Ticket buchen möchtest, sende uns bitte eine E-Mail und wir setzten dich auf die Warteliste.

Paul Leclaire

Paul LeclaireDinge zu sehen, die andere nicht sehen. Besonderheiten herauszuarbeiten und aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten – das ist die Profession und zugleich die Leidenschaft des Fotografen Paul Leclaire.  Es geht  ihm darum, neue Wege zu gehen und sich nicht vom Gewohnten leiten zu lassen. Sein Hang zum Experimentieren ist auch nach vier Jahrzehnten als selbstständiger Fotograf ungebrochen. Am liebsten arbeitet er mit Menschen. Seine Arbeit beschreibt er selbstkritisch, wenn überhaupt, denn lieber noch hält er sich bescheiden zurück und lässt Dritte urteilen. „Es liegt immer im Auge des Betrachters, ob ein bestimmtes Bild gut ist oder schlecht. Mit rein rationellen Dingen hat Fotografie nicht viel zu tun. Vielmehr geht es um Stimmungen und Lebensgefühle. Oftmals liegt der Reiz gerade im perfekt Unperfekten.“ Diese Auffassung verleiht den Bildern von Paul Leclaire eine ganz besondere Note und Spontanität. Seine Aufnahmen spiegeln auch immer seine Lebensauffassung wider, und die ist unkompliziert und nach vorne gerichtet. Paul Leclaire lebt vom Verkauf der Nutzungsrechte an den Bildern,  die er als Freelancer oder mit Auftrag für Kunden fotografiert, Workshops gibt es daher nicht allzu regelmäßig.

Produkt Besonderheiten

Ticket
Referent
Disziplin
Wochentag

Das könnte dir auch gefallen …