Kreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter Schaub
Kreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter SchaubKreative Aufnahmetechniken, © Hans-Peter Schaub

Gerührt und geschüttelt – Kreative Aufnahmetechniken in der Landschaftsfotografie – mit Hans-Peter Schaub

Landschaftsfotografie ist nur in spektakulären Gegenden wirklich spannend und vor allem abhängig von Licht und Perspektive? Dem ist nicht so! Wie du Landschaften ungewöhnlich, kreativ und mit neuen Ansätzen ins Bild setzen kannst, lernst du von Hans-Peter Schaub in diesem Workshop.

Geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene.

Wichtig: Im Preis des Workshops ist ein kostenloses Messeticket enthalten.

Dieses wird aus technischen Gründen nicht im Warenkorb erscheinen, du bekommst es allerdings zusammen mit der E-Mail mit dem bestellten Workshop-Ticket ebenfalls als Print@Home-Ticket. Achtung: Dies gilt ausschließlich für Workshops, nicht für Seminare und Multivisionsshow-Tickets.

159,00 

Enthält 19% MwSt.
Ausverkauft

Nicht vorrätig

Produktbeschreibung

Referent:   Hans-Peter Schaub
Datum:      Samstag, 10.06.2017
Zeit:       09:00 - 16:30 Uhr
Treffpunkt: Jugendherberge, Fahrradhalle 2 - (EG)

Eigene Kameraausrüstung, Stativ sofern vorhanden. Volle Akkus und leere Speicherkarten. Ein eigener Rechner/Laptop ist empfehlenswert, damit Bilder gesichtet und für die Bildbesprechung ausgewählt werden können.

Landschaftsfotografie gilt gemeinhin als eher nüchterne Angelegenheit. Fotografen streifen im besten Licht durch motivträchtige Landschaften und setzen diese dann meist mithilfe eines Stativs sorgfältig gestaltet und gestochen scharf ins Bild. So sieht eine Möglichkeit aus, zu gelungenen Landschaftsbildern zu kommen. Unabhängig vom Alter aber ist vielen Menschen ein – freilich unterschiedlich stark ausgeprägter – Spieltrieb zu eigen, ist sich Hans-Peter Schaub ganz sicher. Wie man den auch in der Landschaftsfotografie ausleben kann, zeigt er in diesem Workshop. Zoomen, wackeln, schütteln, drehen, extrem lange oder doppelt und mehrfach belichten, bewusst unscharf oder selektiv scharf fotografieren – Spiele ohne Grenzen mit der Kamera, die einen neuen Blick auf Landschaften erlauben. Die faszinierende Industrielandschaft des Duisburger Landschaftsparks liefert reichlich Motive für diese experimentelle Art der Auseinandersetzung mit einem klassischen Thema der Fotografie.

Nach einer Einführung in das Thema wirst du auf einer etwa zweieinhalbstündigen Exkursion mit deiner Kamera experimentieren. Dabei erfährst du, wie unterschiedlich sich Landschaften und einzelne Aspekte daraus in Bilder umsetzen lassen, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, mit Blende, Brennweite, Belichtungszeit und Bewegung zu gestalten. Am Nachmittag werden die Bildergebnisse ausführlich besprochen. Dazu treffen die Teilnehmer eine kleine Auswahl, die dann projiziert und in der Gruppe diskutiert wird. Bitte bring deinen eigenen Laptop-Rechner mit.

Ablaufplan

09.00 – 10.30 Einführung in die experimentelle Landschaftsfotografie
10.30 – 11.00 Pause
11.00 – 13.30 Fotoexkursion in den Landschaftspark
13.30 – 14.30 Pause
14.30 – 16.30 Bildbesprechung

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Hans-Peter Schaub
Seit über 30 Jahren fotografiert der Biologe Hans-Peter Schaub vor allem Natur und Landschaften. Er ist Autor von rund einem Dutzend Büchern, darunter das 2013 in zweiter Auflage erschienen Standardwerk „Naturfotografie – Die große Fotoschule“. Seit 2001 ist er Chefredakteur des renomierten Fachmagazins „NaturFoto“. Sein breites fotografisches Wissen vermittelt er regelmäßig im Rahmen von Workshops und Seminaren sowie in zahlreichen Beiträgen auf FotoTV.