Langzeitbelichtung bei Nacht im Landschaftspark inkl. Lost Place am 03.11.17 mit Olav Brehmer

Der Landschaftspark bei Nacht – wie setze ich meine Bildidee bei wenig Licht richtig in Szene? Auf dieser Fotoexkursion durch die grandiose Kulisse des alten Hüttenwerks mit Zutritt zu zwei „Lost Places“ erfährst du alles Wichtige in Sachen Langzeitbelichtung und Belichtungsreihen.

Der Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Im Preis des Workshops ist ein 10€-Gutschein für ein Photo+Adventure Messe-Tagesticket im Juni 2018 oder ein beliebiges anderes Produkt aus unserem Ticket-Shop enthalten. Den Gutschein erhältst du vor Ort beim Workshop. 

129,00 

Enthält 19% MwSt.

Vorrätig

Beschreibung

Referent:    Olav Brehmer
Datum:       Freitag, 03.11.2017
Zeit:        19:00 - ca. 00:00 Uhr
Treffpunkt:  Landschaftspark Duisburg-Nord, Emscherstr. 71,             
             Hauptschalthaus, Schaltwarte (1. OG)

Du benötigst dem Wetter angemessene Kleidung, festes Schuhwerk, Taschenlampe, Stativ, eine Kamera mit manuellem Modus, einen Fernauslöser sowie genügend Akkuleistung und Speicherkarten.

Im Landschaftspark Duisburg-Nord verbinden sich auf einer rund 180 Hektar großen Fläche Industriekultur, Natur und ein faszinierendes Lichtspektakel bei Nacht zu einer weltweit nahezu einmaligen Parklandschaft. Genau diese nachts so spektakulär beleuchtete Kulisse wollen wir im Rahmen dieses Workshops gekonnt in Szene setzen und Fotos erzeugen, die über den normalen Schnappschuss hinaus gehen.

Bei einer etwa einstündigen Einführung in die Theorie der Langzeitbelichtung erfährst du alles, was du zum Erstellen technisch korrekter Aufnahmen bei Nacht wissen musst. Anschließend geht es dann an die praktische Umsetzung des gerade Erlernten, denn durch die faszinierende Beleuchtung des Parks bieten sich dann ganz besonders schöne fotografische Möglichkeiten, die fantastischen Lichtinstallation vor toller Kulisse im Rahmen dieser Fotoexkursion erproben. Auch einen sonst der Öffentlichkeit nicht zugängliche Bereich werden wir im Rahmen unserer Tour besuchen. Dabei geht es dann nicht mehr „nur“ um korrekte Belichtung und das Erzielen des gewünschten Bildergebnisses, sondern auch um Fragen der Bildgestaltung.

Als Abschlusshighlight gibt es dann noch ein kleines Lightpainting.

Olav Brehmer, der stets an deiner Seite sein wird, beantwortet dir gerne jede Frage rund um die Langzeitbelichtung und vermittelt dir auf Wunsch auch Theorie und Technik zu Belichtungsreihen. Für eine individuelle Betreuung der Teilnehmer wird neben Olav ein weiterer Fotograf als Assistent diesen Workshop begleiten und für Fragen zu Theorie, Technik und Anwendung zur Verfügung stehen.

Der stark praxisorientierte Workshop nutzt die Digitaltechnik, um eigene Aufnahmen sofort visualisieren und besprechen zu können. Du bringst deine eigene Digitalkamera, welche die Möglichkeit der manuellen Belichtung hat, genügend Akkuleistung, Speicherkarten und ggf. ein eigenes Stativ mit.

Rollei stellt für diesen Workshop diverse Stative zum Ausprobieren zur Verfügung. Solltest du ein Rollei-Stativ gebrauchen, schreib uns dies bitte in das Feld „Bemerkung“ bei der Ticketbuchung, damit genügend Stative vorhanden sind.

Wer am Sonntag, dem 06.11. noch Lust und Zeit hat, darf gerne von 10:00 – 13:00 Uhr zusätzlich und zu einer Bildbesprechung mit Olav Brehmer und Jochen Kohl wieder in die Nordparkhütte kommen. Bitte je 3 Bilder zur Besprechung mitbringen! Exemplarisch wird dann vor Ort ein Bild bearbeitet und ihr erhaltet je einen kostenlosen Druck dieses bearbeiteten Bildes. 

Maximale Teilnehmerzahl: 15

Olav Brehmer
1969 in Flensburg geboren führte sein Weg bereits vor etlichen Jahren ins Ruhrgebiet. Der gelernte Kaufmann entdeckte seine große Liebe zur Fotografie über seine Tätigkeit in der Fotoabteilung eines großen Kaufhauses. Er entwickelte eine Vorliebe für die People- und Industriefotografie aber auch für die Weitergabe seiner Begeisterung und seines Fachwissens. Sein lockerer, praxisbetonter Stil macht ihn seit 1999 zu einem geschätzten Kursleiter an der VHS, und seit er im Revier-Fotostudio noch mehr Möglichkeiten hat seinem Hobby nachzugehen, hat sich sein Schwerpunkt im Lauf der Zeit immer mehr Richtung Coaching / Workshopleitung verschoben.