40er Jahre Film-Porträts auf engstem Raum: Schneekönigin trifft Casablanca

Workshop mit Robin Preston

Sa., 02.11.2019, 10:00 – 17:00 Uhr

Landschaftspark Duisburg-Nord

179,00 

Enthält 19% MwSt.
Ausverkauft

Nicht vorrätig

Beschreibung

Immer wieder sagen uns Workshopteilnehmer, dass sie so vieles zu Hause leider nicht umsetzen können, weil sie den Platz dafür nicht haben. Dass man allerdings für ein beeindruckendes Bild – in diesem Fall sogar ein Film-Porträt – gar kein großes Studio benötigt, sondern der kleinste Raum ausreichend ist, das lernst du in diesem Workshop mit Robin Preston. Denn: Zu wenig Platz für ein Shooting gibt es nicht, du musst dich nur auf die Gegebenheiten einstellen.

Der Workshop ist zweigeteilt, da wir uns zwei verschiedenen filmischen Thematiken nähern wollen.

1. Teil: Schneekönigin

Im ersten Teil des Workshops wirst du gemeinsam mit Robin ein Set auf etwa 1,6 m x 1,6 m aufbauen und ein Ganzkörperporträt vor einem texturierten Hintergrund aufnehmen – inklusive verschiedener Objekte, die diese Szene real erscheinen lassen. Wir „zaubern uns“ eine Schneekönigin der 40er Jahre.  Für unsere Film-Porträts kommen verschiedene Arten von Licht zum Einsatz: Studiolicht, Systemblitze, Lichtformer, etc.

In diesem Kurs geht es darum, dass du lernst darüber nachzudenken, wie du den dir zur Verfügung stehenden Platz optimal nutzt. Robin zeigt dir, dass es selbst auf kleinstem Raum möglich ist, kreativ zu arbeiten und ein Bild enstehen zu lassen, das auf jedem Magazin oder Werbeposter gut aussehen würde!

Unser Model lebt die Zeit der 40er Jahre und trägt die Kleidung, die in dieser Zeit modern war.

2. Teil: Casablanca

Am Nachmittag dann erstellen wir uns ein neues Set, das einen Privatdetektiv der 40er Jahre in seinem Büro darstellt. Hierfür verwenden wir sogar noch weniger Platz – 1,30 m soll uns ausreichen, um ein Hollywood-Poster für einen Film wie Casablanca mit Humphrey Bogart entstehen zu lassen.

Auch dafür baust du gemeinsam mit Robin das vollständige Set auf und verwendest Systemblitze und Lichtformer, um eine stimmungsvolle Atmosphäre zu erzeugen.

Auch dieses Model liebt die 40er Jahre und hat ein Aussehen, das perfekt in diese Zeit passt.

Bildbearbeitung

Zum Ende des Tages nehmen wir uns etwa eine Stunde Zeit, um den entstandenen Bildern ein Aussehen zu verleihen, das sowohl in Farbe als auch in Schwarzweiß perfekt in die Zeit der 40er Jahre passt. Robin wird die einzelnen Bearbeitungsschritte für die Perfektionierung unserer Film-Porträts demonstrieren, ein eigener Laptop ist nicht erforderlich, Papier und Stift für Notizen sind ggf. hilfreich.

 

Objektiv-Leihstellung

Am Stand von Tamron im Eingangsbereich der Nordparkhütte des DAV können sich Teilnehmer des intermezzos kostenlos ein Objektiv für die Dauer ihres Workshops ausleihen. Es sind aktuelle Modelle für Canon EF, Nikon F und Sony E-Mount vorhanden. Wenn du davon Gebrauch machen möchtest, komm bitte rechtzeitig eine halbe Stunde vor Beginn des Workshops zum Stand und bring deinen Ausweis und dein Workshopticket mit.

 

geeignet für:
Der Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Ein gewisses Grundverständnis für das Zusammenspiel von ISO, Blende und Verschlusszeit sowie die Bedienung der eigenen Kamera wird allerdings vorausgesetzt. 

Treffpunkt: Jugendherberge, Raum Zeche Walsum, EG (barrierefrei) 
Parkplatz: Lösorter Str. 133 oder Emscherstr. 71, 47137 Duisburg

Gratis-Messeticket: Im Preis des Workshops ist ein kostenloses Messeticket für die Photo+Adventure 2020 in Duisburg enthalten. Dieses wird aus technischen Gründen nicht im Warenkorb erscheinen, du bekommst es allerdings zusammen mit der E-Mail mit dem bestellten Workshop-Ticket ebenfalls als Print@Home-Ticket.

mitzubringen:
Bitte die eigene Kamera mit manuellen Einstellmöglichkeiten, System- oder sonstige Blitzgeräte (sofern vorhanden) und Wechselobjektive mit. Am besten geeignet sind lichtstarke Objektive, mit Brennweiten von (KB-Äquivalent) 24-70mm, 50mm oder leichte Zoom-Objektive. 

Maximale Teilnehmerzahl: 12

 

Robin Preston
Robin Preston ist Profifotograf, Imagemaker, Nikon Ambassador, Alphatester für Adobe Photoshop, Senior Evangelist bei Wacom, Dozent in London, an der FH München und in Köln. Nach seinem Illustrationsstudium am Central Saint Martins College of ART & DESIGN in London erlernte Robin noch in der Analogzeit Illustration, Fotografie, Fotoretusche und Nachbearbeitung. Später wurde er Direktor und Miteigentümer des größten professionellen Farblabors in Deutschland. Bereits seit 1986 arbeitet Robin Preston digital und gilt als einer der Pioniere in diesem Bereich. Zu seinen Kunden und Aufraggebern zählt das Who’s Who der Automobilbranche. Angefangen bei Aston Martin und Audi über BMW, Renault, Mazda und Nissan bis hin zu Mercedes, Bentley und Ferrari. Aber auch Kunden für Konsumgüter, Reiseunternehmen und viele anderen Branchen stehen auf seiner Liste. International sind heute sechs Agenten für ihn aktiv, die stets nach neuen Herausforderungen für ihn suchen.

Zusätzliche Information

Programm

Ticket

Referent

Disziplin

,

Region

Wochentag