Porträtfotografie mit der Cámara Minutera

49,00 

Enthält 16% MwSt.
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Workshop mit Marc Kairies
Sa., 10.10.2020, 12:00 – 14:00 Uhr
Ort: Landschaftspark Duisburg-Nord

Vorrätig

Artikelnummer: WS201010XX1200MKA Kategorie:

Die analoge Sofortbildfotografie ist dank vieler neuer Kameramodelle, Filme und kreativer Features trendiger als je zuvor. Schon vor Erfindung der uns heute bekannten Sofortbildfotografie vor etwa 70 Jahren haben Fotografen eine Sofortbildkamera namens Cámara Minutera benutzt, mit der sie ein Porträt fotografierten und gleich vor Ort entwickelten.

Eine Kamera mit integriertem Labor, die es ermöglicht, binnen 3-6 Minuten ein fertiges Foto zu erstellen. Zuerst wird ein Negativ erstellt, von dem vor Ort beliebig viele Positive / Abzüge gefertigt werden können.Sie ist sozusagen der Ursprung der Idee, das fertige Bild dem Fotografierten „sofort“ aushändigen zu können!

Schon Ende des 19. Jahrhunderts standen Fotografen mit ihren Kameras an belebten Plätzen oder in Parks und boten Bilder zur sofortigen Mitnahme an – die Technik nennt man Tintype oder Ferrotype. In den 10er und 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts boten kleine Kameramanufakturen Kameras an und versprachen den Fotografen ein Arbeitswerkzeug, mit dem sie schnell gutes Geld verdienen konnten. Es gab das Direktverfahren ohne Negativ –  das aufkommende und folglich industriell hergestellte Fotopapier machte die Produktion sehr günstig. Und das Negativ auf Papier bot den Vorteil neben mehreren Abzügen auch seitenrichtig die Bilder anbieten zu können.

Viele Kameras wurden selbst gebaut und immer wieder modifiziert und verbessert. Überall auf der Welt entdeckte man Fotografen mit ihren fantastischen Fotoboxen. Noch weit in der Nachkriegszeit verbreitet, überlebte die Technik, also Männer mit Ihren Holzboxen, bis in die heutige, moderne, digitale Zeit – von Südamerika über Europa – gerade die Südländer wie Italien und Frankreich – bis hin nach Asien, ein Typus dieser Kamera nennt an Afgan Box Camera. Hier wird ein alter Falter anstatt einer verschiebbaren Mattscheibe zum Fokussieren benutzt.

Marc Kairies bietet für all diejenigen, die solch eine spannende Kamera bis aufs Herz hinein live erleben wollen, einen interessanten Kurs an.

Dabei wird spannend mit viel Hintergrundwissen rund um die analoge Fotografie der komplette Arbeitsablauf dargestellt:

  • Scharfstellen auf der Mattscheibe
  • Papier aus der eingebauten Zigarrenbox nehmen
  • Papier auf die Mattscheibe legen
  • Von Hand manuell ohne Verschluss belichten
  • Das PE-Papier in der Kamera entwickeln und fixieren
  • Wässern & trocknen
  • Das entstandene Negativ auf den vor dem Objektiv befindlichen Halter einspannen, erneut ein Papier belichten und in der Cámara Minutera entwickeln / fixieren
  • Wässern & Trocknen
  • Fertig ist das Porträt!

Das Resultat ist ein schwarz-weißes Foto in etwa 4×5″ (9x12cm).

Sollten im Oktober die derzeitigen Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin gelten, wird der ursprünglich geplante Workshop in ein sehr spannendes Praxisseminar umgewandelt.

Die Teilnehmer*innen erhalten jeweils ein vor Ort erstelltes Porträt von sich zur Erinnerung.

Hinweise

  • Geeignet für: Anfänger und Fortgeschrittene
  • Treffpunkt: Am Stand von Marc Kairies, Standnummer folgt (barrierefrei)
    Parken: Landschaftspark Duisburg-Nord, Emscherstr. 71, 47137 Duisburg
  • Mitzubringen: Nichts
  • Maximale Teilnehmerzahl: 10
  • Sollte dieser Kurs bereits ausverkauft sein wenn du ein Ticket buchen möchtest, sende uns bitte eine E-Mail und wir setzten dich auf die Warteliste.

Marc Kairies

Cámara Minutera Porträt von Marc Kairies, © Erik Schlicksbier
© Erik Schlicksbier

Als Schüler leitete Marc Kairies eine Jugendfilmgruppe, engagierte sich im Verband Junger Journalisten Berlin-Brandenburg e.V. und war Clubgründungsmitglied des 1. Deutschen MINOX Clubs e.V., indem er heute im Vorstand ist.

Als junger Student fand er den Weg zu den Kamera Werken Noble in Dresden, Hersteller der analogen Panoramakamera NOBLEX. 1998 übernahm er den Vertrieb der ROUNDSHOT Panoramakameras für Deutschland von der SEITZ Phototechnik AG, Schweiz. MK Panorama Systeme wurde ins Leben gerufen, neben dem Vertrieb von Technik zur Erstellung von 360° Panoramen, entstanden mit der Zeit eigene Produkte, die ihre Fans weltweit fanden.

Über den Vertrieb der französische Lochkamera LEROUGE fand er zurück zum Analogen, der inzwischen wieder trendigen Fotografie auf Film. Zum 45. Geburtstag beschenke er sich mit einer Cámara Minutera, von der er inzwischen 2 Stück sein Eigen nennt. Die erste zum Fotografieren, die zweite, um die vielen technikinteressierten Besucher bei Messen & Events auf dieses zu lenken, damit mit der ersten in aller Ruhe porträtiert werden kann.

 

Produkt Besonderheiten

Das könnte dir auch gefallen …